Ball Internet 150x151

Am Samstag um 18 Uhr spielte der TuS II im Derby beim FC Huttingen II. Nach dem unglücklichen Unentschieden gegen Binzen (3 Punkte wären locker drin gewesen) möchten die Mannen um Coach Jens Vogtsberger die nächsten Drei Punkte holen, um weiterhin die Spitzenplätze im Blick zu haben!

Nachdem man unter der Woche sich von Thomas Hauser einvernehmlich trennte, steht nun „die Mutter aller Derbys“ an: TuS vs FC Wittlingen. Das neu formierte Trainer Duo Weiß/Waßmer und vorallem die Mannschaft möchten sicher mit einem Derby-Sieg den Negativ-Lauf beenden und ein positives Zeichen setzten. Nun ist die Mannschaft in der Pflicht Leistung zu zeigen, denn jetzt gelten keine Ausreden mehr… Anpfiff im Hölzele ist um 14:30 Uhr.

Stadionheft TuS — FC Wittlingen

Weitere Spiele

Samstag, 18:00 Uhr SG Damen vs SG Wittlingen II
Sonntag, 10:30 Uhr TuS III vs Huttingen III

Wie bereits informiert wurde, entschied man am Dienstag die Zusammenarbeit mit Thomas Hauser mit sofortiger Wirkung zu beenden. Gestern Abend konnte die Vorstandschaft bereits den Nachfolger bekannt geben. Der bisherige Co-Trainer Dennis Weiß wird die Nachfolge als Trainer antreten. Als Assistenz-Coach wird ihn Peter Waßmer unterstützen.

Vorerst gilt diese Lösung bis zur Winterpause. Seitens der Vorstandschaft ist es gewollt, Dennis und Peter bis zum Sommer an den Verein zu binden.

 

Die Erste verliert auswärts auf schwer bespielbaren „Rasen“ mit 4:1. In der 17. Minute konnte man durch Heiko Barschdorf in Führung gehen. Danach hatte Manuel Diodene eine Riesen-Chance zum 2:0. Vor und nach der Halbzeit musste man einen Doppelschlag von Sandro D Accurso hinnehmen. Anschließend spielten beide Mannschaften mit offenem Visier, wobei die Erzinger die klareren Tor-Chancen hatten und diese auch nutzten.

 

Spielbericht und Interview Simon Diodene

AD4A4684
Fotos von Wolfgang Schäuble

 

Die Zweite trennte sich im Spiel gegen den TuS Binzen mit 2:2. Nach dem späten Ausgleich (88. Minute) durch Fabi „Panenka“ Zimmermann, hatten Pascal „Eisen“ und Peter Waßmer sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß.

 

Unbenannt 1

Die Erste muss weiterhin auf den ersten Heimsieg dieser Saison warten. Gegen ein Offensivstarken Gegner wurde leider wie so oft, durch Fehler die Gegentore geschenkt. Beim Stand von 1:2 hatte man 2-3 sehr gute Chancen, die jedoch wie verhext nicht reingehen wollten. Gegen Ende des Spiels zeigten es die Gäste, wie man Chancen eiskalt verwertet... Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:1 war Thomas "Owen" Fritsch.

Die Zweite gewann auswärts beim FC Kandern mit 1:0. Torschütze war Tom "Laufwunder" Hess, der einen Elfmeter sicher einnetzte. Chancen für ein Höheres Ergebnis wurden leider durch das kongeniale Stürmer-Duo Fabi Zimmermann und Joni Arnold vergeben.

Seite 1 von 9

Go to top