SV Weil 1910- TuS Efringen-Kirchen 3:0 (2:0)


Am Samstag 3. September 2016 hiess es zum ersten Mal in der Landesligasaison 2016/2017 Derby-Time. Es ging gegen die Städler aus Weil am Rhein.
Defensiv eingestellt wollte man versuchen die Partie so lange wie möglich offen zu halten und vielleicht doch noch für eine Überraschung zu sorgen.
Die ersten paar Minuten fingen gut an für den TuS, man stand gut und verteidigte gut gegen den Ball und Gegner.
In der 18 Minute dann sogar eine riesen Chance für den TuS. Jochen Bürgin erarbeitete sich den Ball am Weiler 16er und lief alleine auf den Weiler Schlussmann zu. Leider ging das Leder nicht in die Maschen.
Danach wurden die Gastgeber aus Weil stärker und stärker und machten Druck auf das Efringer Gehäuse.
In der 22 Minute einen Pfostenschuss aus dem Nichts. In der 24 Minute der 1:0 Führungstreffer der Weiler. Der Ball landete aus der Mittellinienhälfte beim Weiler Angreifer, seine (eigentlich) Flanke landete am Aussenpfosten und dann ungewollt durch unseren Schlussmann Jörg Bürgin im Tor.
Im Anschluss folgten mehrere Angriffsversuche der Weiler auf das Efringer Gehäuse, man konnte diese jedoch immer wieder durch gutes Stellungsspiel und gute Abwehrleistung vereiteln.
In der 40 Minute erhöhten die Weiler auf 2:0. Nach einem kurz getretenen Eckball, stimmte das Stellungsspiel nicht und die Flanke landete bei einem Weiler Spieler, dieser täuschte 2x an und versenkte den Ball im rechten Toreck.
So ging es mit dem 2:0 aus Sicht des TuS in die Halbzeitpause.
Die 2te Halbzeit ist schnell beschrieben. Der TuS hatte leider bis zum Schluss keine gefährlichen Torszenen mehr. Die Weiler hatten ab und an eine gute Möglichkeit auf 3:0 zu erhöhen, es ging jedoch bis zur 89 Minute bis dies geschah.

Fazit:
Gerechte Niederlage. Laufbereitschaft und Mannschaftsleistung stimmte jedoch, nun heisst es am nächsten Spieltag versuchen alles in die Waagschale zu werfen, damit die ersten 3 Bohnen eingefahren werden.

Nächstes Spiel
Sonntag 11. September 2016; 15:00 Uhr
TuS Efringen-Kirchen vs. SV Au-Wittnau